Menu

user_mobilelogo

Veranstaltungen

Juli   2024
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Vergangene Veranstaltungen

Login

Der Astroverein

Der Österreichische Astronomische Verein, kurz Astroverein, ist mit etwa 750 Mitgliedern die größte Gesellschaft der Sternfreunde in Österreich. Er wurde 1924 von Univ.-Prof. Dr. Oswald Thomas gegründet, dem die Verbreitung astronomischen Wissens ein großes Anliegen war.

1963 übergab Prof. Thomas diese Agenden und das bereits 1907 gegründete Astronomische Büro an den jungen Physiker Hermann Mucke (1935-2019), den späteren Leiter der Urania-Sternwarte und des Wiener Planetariums.

Prof. Mucke zog sich 2018 aus der Vereinsführung zurück, betrieb aber bis zu seinem Tod im März 2019 das Astronomische Büro. 2017-2023 führte Univ.-Prof. Dr. Gottfried Gerstbach den Vorsitz des Astrovereins.

Seit Juni 2023 besteht das Präsidium aus Günther Martello (Leonding bei Linz), Prof. (FH) Mag. Christian Maurer und Doris Vickers, MA (beide Wien)

Bei der Jahres-Hauptversammlung am 26. Mai wurde ein neues Präsidium des Astrovereins gewählt:

Günther Martello (Linz) sowie
Christian Maurer und Doris Vickers (beide Wien)

Namens des bisherigen Vorstands wünsche ich viel Erfolg und Freude an der himmelskindlichen Arbeit!

Gottfried Gerstbach
(nunmehr Ehrenpräsident)

Neben der freiäugigen Astronomie und der Unterstützung von teleskopischen Beobachtungen ist dem Astroverein wichtig, die moderne Astronomie durch monatliche Fachvorträge zu vermitteln. Sie werden von Wissenschaftern und erfahrenen Mitgliedern gehalten. Bei der Leitung des Abends wird darauf geachtet, dass nachher auch laienhafte Diskussionsbeiträge Platz haben.

  • Führungen im Sterngarten Georgenberg (Wien)
  • Vorträge: Online oder in der Walfischgasse 12, 1010 Wien
  • Beobachtungsabende
  • Exkursionen und Sonderfahrten
  • Sonderführungen auf Anfrage
  • Fachgruppe Sonnenuhren

Das aktuelle Programmheft: Jänner–Juni 2024 [pdf-download]

Wenn nicht anders vermerkt, sind Veranstaltungen für Mitglieder gratis; Gäste bitten wir um eine Spende.

sonnenuhren bild9

Eine sehr rege Arbeitsgruppe ist damit befasst, die etwa 4.000 öffentlich zugänglichen "ortsfesten Sonnenuhren" Österreichs ausführlich zu dokumentieren. Neben technischen Details und dem (sehr vielfältigen) Funktionsprinzip wird auch die Stabilität, Genauigkeit und die Entstehungsgeschichte erfasst. Das umfangreiche Verzeichnis (incl. CD) wird bald in 4. Auflage erscheinen, zweimal jährlich gibt es die Schriftenreihe "Sonne und Zeit". Die Gruppe veranstaltet regelmäßige 2-tägige Jahrestagungen in verschiedenen Teilen Österreichs, zu der auch immer Fachleute aus dem Ausland kommen. Angeschlossen ist eine Exkursion zu den interessantesten Sonnenuhren der jeweiligen Region.