Menu

user_mobilelogo

Vorträge

Online Vorträge 2020/2021

 

11.12.2020 19:00 Ein virtueller Rundgang durch den Sterngarten mit Mag. Franz Vrabec

----------------------------------------------------------------------------------

Fr, 15.1., 19:00 Der Astronomische Almanach für Österreich 2021 und besondere Himmelsereignisse mit Dr. Georg Zotti, DI Alexander Pikhard, Dr. Günter Wuchterl

Fr, 29.1., 19:00 Galileo Galilei kontrovers - ein Wissenschafter zwischen Renaissance-Genie und Despot mit Dr. Walter Hehl, Thalwil, Schweiz:

----------------------------------------------------------------------------------

26.02.2021 19:00 Unser Planetensystem erleben - indoor und outdoor

mit Mag. Franz Klauser

 

Fr 12.2., 19h: Auf der Suche nach Leben in unserem Sonnensystem

mit Dr. Ruth Taubner (Univ. Linz).
Das Video des Vortrags auf youtube: bitte hier anklicken.

 

----------------------------------------------------------------------------------

Fr 12.3., 19h: Fotografische Kometenjagd - 1000 Kometen in 40 Jahren.

mit Michael Jäger, Astrofotograf > jetzt auf youtube

 

Fr, 26.3., 19:00 Die Erforschung von Sonne und Sternen mit Asteroseismologie

mit Dr. Paul Beck, Universität Graz:

----------------------------------------------------------------------------------

 

16.04.2021 19:00 Visuelle Beobachtung – auch unter Stadthimmel erlebnisreich

mit Dr. Gottfried Gerstbach, Vorsitzender Astroverein

 


23.4. 19:00 Schneller als das Licht: die Physik hinter Star Wars, Star Trek und Co. Von Hyperräumen, Wurmlöchern, Impulsantrieben, Kalups und Warpkernen

mit Dr. Norbert Frischauf, CERN


----------------------------------------------------------------------------------

Fr. 7.5., 19:00 Thomas Schnabel: Kleinkörper im Sonnensystem - Können Asteroiden und Kometen eine Gefahr für die Erde sein?

Fr. 21.5., 19:00 Robert Weber: Aktuelle Entwicklungen bei den Systemen der Satelliten-Navigation; anschließend Hauptversammlung des Astrovereins und Wahl des neuen Vorstands

----------------------------------------------------------------------------------

Fr. 11.6. 20:00 Rudolf Albrecht: Damals die Dinosaurier – und demnächst wir? Strategien zur Abwehr von erdbedrohenden Asteroiden

Fr. 25.6. 20:00 Peter Schmutzenhofer: Die Rare-Earth-Hypothese. Ist unser Planet Ausnahme oder kosmischer Normalfall?

----------------------------------------------------------------------------------
 

Archiv

Vorträge 2020

Ort: Alpenverein "Edelweiß", 1010 Wien, Walfischgasse 12 (1. Stock links)

  • Sa, 11.1., 19:00 Georg Zotti (Ludwig Boltzmann Institut für archäologische Prospektion und virtuelle Archäologie)

           Der Astronomische Almanach für Österreich - Nachfolger des Österreichischen Himmelskalenders

  • Sa, 8.2., 19:00 Gerhard Hertenberger, Wissenschaftsjournalist für Weltraumforschung:

           Vulkanismus und andere faszinierende Phänomene auf Planeten und Monden unseres Sonnensystems: Eine Zusammenfassung des Vortrages als download [pdf-Teil-1]  (400 kb)

Die Vorträge von März bis November wurden auf 2021 verschoben.

Vorträge 2019

  • Wolfgang Schröter: Beobachten mit einfachen Mitteln, 13. April 2019 [hier]
  • Mag. Franz Vrabec: Polaris, ein ungewöhnlicher Cepheide, 9. März 2019 [folgt]
  • Dr. Gottfried Gerstbach: Eine flexible Dachsternwarte [pdf-download]

Wolfgang Schröter berichtete am 13. April 2019 aus seiner langjährigen Beobachtungstätigkeit. Sein Interessensschwerpunkt liegt bei freisichtiger Beobachtung (Meteorschauer) bzw. bei Beobachtung mittels Feldstecher (Mond, Sternhaufen), wobei er seine Ausrüstung kompakt in einem Traggeschirr verstauen und so auch mit der Bahn zu dunkleren Beobachtungsorten fahren kann. Aus Sicherheitsgründen bzw. zur besseren Sichtbarkeit im Dunkeln sind alle Geräte, Stativbeine etc. mit Reflektoren und teilweise phosphoreszierenden Klebebändern beklebt.

Zur Vorbereitung unerläßlich: Österreichischer Himmelskalender (Prof.Mucke; die Nachfolge dieser Publikation ist ungewiß!) oder Himmelsjahr, Sternkarte, Himmelsglobus.

Im Feld: Notizheft oder Klemmbrett am Halsband, rote Stirnlampe, Kompaß. Zur Längenbestimmung von Meteorbahnen hat er einen "Schnur-Oktanten" entwickelt, mit dem er Winkel auf 1-2° messen kann, auch im Dunkeln.

Schnur-Oktant

Mit Textil-Klebeband hat Schröter Streulichtblenden für seine Feldstecher fabriziert. Das große Fernglas 15x80 ist am Fotostativ mit doppeltem Kugelgelenk montiert, kleinere können auch auf ein Mono-Stativ (oder improvisiert: Wanderstock mit rutschfestem Lappen!) aufgelegt werden.

Digitalkameras erlauben einfache Fotografie mit feststehender Kamera und wenigen Sekunden Belichtungszeit. Statt Zoom ist Festbrennweite zu empfehlen: besseres Öffnungsverhältnis und schärferes Bild. Bei großem Höhenwinkel kann außerdem der Fokus mancher Zoom-Optiken während der Aufnahme verrutschen.

Vieles an Zubehör kann mit einfachsten Mitteln selbst gebastelt werden, und die Lösungen des Vortragenden sorgten noch lange nach dem Vortrag für lebhafte Diskussion.